Berichte, Ergebnisse

 
 
                                                                          Durchwachsene Spieltage
 
Recht bunt verliefen die letzten 2 Spieltage für die beiden Mannschaften des TTC. Dabei konnte die 1. Mannschaft gegen Römerbad Jockrim einen hart umkämpften 9:6 Sieg landen. Dieser war allerdings mehr als verdient, denn Reiner Frey hätte alleine schon die Partie deutlicher gestalten können. Sowohl im Doppel an der Seite von Marco Engler, als auch im Einzel verlor er seine Spiele allesamt hauchdünn und war der Pechvogel des Tages.
Gegen die stark abstiegsgefährdete Mannschaft aus Heuchelheim, musste man verletzungsbedingt auf  Achim Wehrling und Simon Wetter verzichten. Da man aber die 2. Mannschaft die parallel spielte nicht schwächen wollte, nahm man Sebastian Schaube und Andreas Bernzott als Ersatz. Als Folge kassierten die Schaidter eine 6:9 Niederlage. Dank an dieser Stelle an die beiden Ersatzspieler die sich dieser nicht lösbaren Aufgabe gestellt haben.
Mit nun 6:6 Punkten liegt die Mannschaft aber weiterhin im gesichertem Mittelfeld. Nur bleibt zu hoffen, dass die Verletzungsprobleme sich bald auflösen, sonst könnte es eventuell doch noch eng werden.
 
Bei der 2. Mannschaft reichte es im Spiel gegen den Spitzenreiter aus Insheim nur zu einem 7:7 Unentschieden, da Walter Frey und Thomas Hägerling-Vollmer einen schlechten Tag erwischten und lediglich nur 1 Einzelsieg beisteuern konnten. Im zweiten Spiel gegen die noch ungeschlagene Mannschaft von Landau West zeigten die Schaidter hingegen eine gute Leistung und siegten deutlich mit 8:0.
Mit jetzt 10:2 Punkten haben sich die Schaidter in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt. Auch die nächsten Gegener sollten  lösbare Aufgaben darstellen.
 
 18.10.14  Thomas Hägerling-Vollmer 


           Zwischenbilanz nach vier Punktspielen

 
Für die erste Herren fing es zu Beginn der Hin-Runde mit 2 Siegen gegen Kandel und Sondernheim gut an. Anschließend setzte es aber 2 Niederlagen in Folge gegen Germersheim und Landau West. Während die 1:9 Niederlage gegen den Meisterschaftsanwärter aus Landau erwartet war, kam die 6:9  Pleite gegen den Aufsteiger aus Germersheim schon etwas überraschend. Mit nun 4:4 Punkten liegt man derzeit im sicheren Mittelfeld. In Anbetracht des sehr durchwachsenen Restprogramms mit einerseits schlagbaren Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen und andererseits der ein oder anderen starken Mannschaft sollte sich daran auch nicht viel ändern.
 
Für die 2. Herren gab es nach drei relativ klaren Siegen gegen Annweiler und die zweite und dritte Vertretung aus Waldrohrbach die erste große Herausforderung gegen den Mitfavoriten aus Rohrbach. Leider konnten vor allem Herbert Glier und Walter Frei nicht an die vorher gezeigten Leistungen anknüpfen was dazu führte, dass die 2. Herren sich am Ende mit einem 7:7 Unentschieden begnügen musste. Mit nun 7:1 Punkten spielt man aber noch mit um den Titel, insofern beim nächsten Spiel gegen den Tabellenführer aus Insheim auch gepunktet werden kann.
 
  
06.10.14  Thomas Hägerling-Vollmer  

              

Gelungener Saisonauftakt für beide Schaidter Mannschaften
 
 Dabei konnte die 1. Mannschaft  gegen Kandel 3 in der Bezirksklasse Süd einen letztlich ungefährdeten  9 : 5 Sieg landen. Kandel musste dabei auf Ihre Nr. 1 Christian Schöttinger aufgrund einer Hüftverletzung verzichten.
In den Doppel konnten anfänglich lediglich das alte TTCer Spitzendoppel Wüst/Wetter punkten. Aber im direktem Anschluss konnten Wüst und Engler mit zwei Einzelsiegen die Schaidter erstmals in Führung bringen. Bis aufs mittlere Paarkreutz, wo nur ein Punkt geholt wurde, dominierten die Bienwälder die Partie. Mit diesem Sieg konnten gleich zwei wichtige Punkte gegen den ehemaligen Tabellennachbarn der vergangenen Saison, einfahren werden. Das Ziel der Mannschaft ist in diesem Jahr vorrangig der Klassenerhalt, wobei wenn es gut laufen sollte sogar Platz 3 möglich sein sollte.
 
Die 2. Mannschaft bezwang paralell in der Kreisklasse A den Gegner aus Annweiler glatt 8:0. In der Aufstellung Hartmann, Frey, Neuzugang, Bernzott und Steigleder wurden nur 2 Sätze dem Gegner überlassen. Das Spiel war nach gut einer Stunde vorbei. Dabei mussten die Schaidter sogar noch auf ihre Nr. 1 Thomas Hägerling-Vollmer verzichten. Insofern man in der laufenden Saison weitgehendst Komplett spielen kann, sollten die Schaidter als Aufsteiger auch in dieser Saison wieder ganz vorne mitspielen.

08.09.14  Thomas Hägerling-Vollmer



Flammkuchenfest war wieder ein
                           

                    unvergessliches Erlebnis


 
   Wieder einmal stand unser alljährlich stattfindenes Flammkuchenfest 
auf dem Programm. Dank der Gastgeber Reiner und Beathe wurde es
wieder zu einem Highlight.  Nicht nur das die Flammkuchen, die in allmöglichen Variationen auf den Tischen landeten, vorzüglich schmeckten, auch das Ambiente und die Herzlichkeit der Gastgeber suchen ihresgleichen. 
An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Reiner und Beate für den wunderbaren Abend.
 

Thomas Hägerling-Vollmer